Abschluss der Hinrunde bei den Senioren

Drucken

Gebrauchter Spieltag für die Senioren-Mannschaften. An den jeweils letzten Spieltagen der Hinrunde waren definitv andere Resultate zu erwarten gewesen. Allerdings kamen durch einige Konzentrationsschwächen sowie Verletzungspech einige Faktoren zusammen, die letztendlich die enttäuschenden Spiele bestimmen sollten. Insbesondere die dritte Mannschaft muss sich zur Rückrunde deutlich steigern, wenn der Abstieg in die Kreisliga vermieden werden soll.


Spieltag: 7 / 23.11.2019  OSC BG Essen-Werd. 1 - PSV Gelsenk.-Buer 1    6:2

Zum Abschluss der Hinrunde musste die erste Mannschaft des PSV nach den zuletzt zahlreichen erfolgreichen Spielen eine empfindliche 2:6 Auswärtsniederlage gegen den OSC BG Essen-Werd. 1 einstecken. Leider kam an diesem Spieltag einiges zusammen...

Marco Rogalla verletzte sich zum Abschluss des ersten Satzes im ersten Herrendoppel, welches er gemeinsam mit Daniel Mertens bestritt an der Wade. Daniel und Marco konnten den ersten Satz zwar noch knapp gewinnen, waren allerdings in den folgenden Sätzen gehandicapt und verloren das Spiel letztendlich in drei Sätzen. Verletzt trat Marco im ersten Herreneinzel an, hatte dort allerdings trotz der unter den gegebenen Umständen achtbaren Punkteausbeute keine Siegchance. Somit waren zwei vorher als wahrscheinliche Erfolge bewertete Partien bereits verloren.

Ähnlich erging es Dara A. Prameshwarie im Dameneinzel. Dara war bereits vor dem Damendoppel körperlich angeschlagen und konnte ihr Einzel nur sehr „zurückhaltend“ bestreiten. Im zweiten Satz musste sie die Partie aufgeben. Auch dieser Punkt ging somit an den Gegner.

Im zweiten Herreneinzel tat Alim Düzenli, der noch am gleichen Tag müde und erschöpft von seinem mehrmonatigen Auslandsaufenthalt aus Neuseeland zurückkehrte sein Bestes. Leider reichte es nach zwei umkämpften Sätzen am Ende nicht für den Erfolg. Im drittenHerreneinzel erwischte Florian Englich einen gebrauchten Tag und konnte leider nicht an die guten Leistungen anknüpfen, die er bisher zeigte, wenn er in der ersten Mannschaft aushalf. Auch das zweite Herrendoppel, in dem Alim und Florian gemeinsam antraten, musste in zwei deutlichen Sätzen verloren gegeben werden.

Für die einzigen Punkte des PSV an diesem Spieltag sorgten Dara A. Prameshwarie/Michaela Peiffer im Damendoppel und Daniel Mertens/Michaela Peiffer im Mixed. Beide Spiele wurden in je zwei Sätzen gewonnen.

Der PSV steht nach dem Misserfolg weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz der Landesliga Nord. Nun heißt es „Wunden lecken“, bis es am 15.12. zum Rückrundenauftakt auswärts gegen den VfL Eint.Mettingen 1 geht.


Ergebnisse

Disziplin Heim - Auswärts Ergebnis
HD1
Sebastian Fuchs
Ole Lücker
-
Marco Rogalla
Daniel Mertens
18-21 21-17 21-16
HD2
Tobias Rex
Martin Mackowiak
-
Alim Düzenli
Florian Englich
21-13 21-8
DD
Nina Schouten
Charlotte Leven
-
Michaela Peiffer
Dara Aprillya Prameshwarie
13-21 18-21
HE1
Sebastian Fuchs
-
Marco Rogalla
21-17 21-17
HE2
Tobias Rex
-
Alim Düzenli
24-22 22-20
HE3
Martin Mackowiak
-
Florian Englich
21-15 21-17
DE
Charlotte Leven
-
Dara Aprillya Prameshwarie
21-11 21-2 Aufgabe durch Gast
GD
Ole Lücker
Nina Schouten
-
Daniel Mertens
Michaela Peiffer
17-21 16-21

Spieltag: 7 / 23.11.2019  Sickingmühler SV 1 - PSV Gelsenk.-Buer 2    4:4

Am Samstag, den 23.11.2019, begann um 18 Uhr für die 2. Mannschaft des PSV Gelsenkirchen Buer das erste Auswärtsspiel der Saison gegen den Sickingmühler SV 1. Das Spiel endete mit einem 4:4 Unentschieden.

Das erste HD verloren Stefan Lindauer/Tobias Englich überraschend mit 18:21 und 14:21 gegen Christian Kühnemann/Michael Gensch. Im zweiten HD gewannen dafür Jonas Jokisch/Cedric Szymanski mehr oder weniger deutlich mit 21:19 und 21:19 gegen Marcel Badberger/Justin Badberger. In einem umkämpften Damendoppel gewannen schlussendlich Daniela Zurek/Ann-Kathrin Luckas deutlich mit 21:16 und 21:16 gegen Melanie Badberger/Nicole Wiersbitzki-Keienburg. Nun standen die vier Einzel an.

Das erste HE verlor Stefan Lindauer trotz einer 20:17 Führung im dritten Satz mit 21:12,17:21 und 20:22 gegen Tobias Reiners. Gleiches gilt auch für das dritte HE. Auch hier führte Jonas Jokisch gegen Christian Kühnemann mit 20:17 im dritten Satz. Jedoch konnte auch er den Sack nicht zumachen und verlor am Ende mit 18:21,21:14 und 20:22. Nur Tobias Englich konnte durch eine starke Leistung das zweite HE gegen Michael Gensch mit 21:8, 13:21 und 21:16 gewinnen. Auch das Dameneinzel wurde klar von Rebecca Woldt mit 21:17 und 21:16 geben Gabriele Sichler gewonnen. Nun musste das Mixed entscheiden, ob der PSV einen Sieg oder ein Unentschieden nach Hause holt. Cedric Szymanski/Daniela Zurek schlugen sich gut gegen Tobias Reiners/Gabriele Sichler, doch am Ende mussten sich die beiden mit 14:21 und 12:21 geschlagen geben.

Somit endete dieser Spieltag mit einem 4:4 Unentschieden, welches für den PSV recht bitter ist, da man klare Siegchancen nicht nutzen konnte.


Ergebnisse

Spiel Heim Auswärts S 1 S 2 S 3
1.HD Christian Kühnemann/Michael Gensch Stefan Lindauer/Tobias Englich 21:18 21:14 /
2.HD Marcel Badberger/Justin Badberger Jonas Jokisch/Cedric Szymanski 19:21 19:21 /
DD Melanie Badberger/Nicole Wiersbitzki-Keienburg Daniela Zurek/Ann-Kathrin Luckas 16:21 16:21  
1.HE Tobias Reiners Stefan Lindauer  12:21 21:17 22:20
2.HE Michael Gensch Tobias Englich 8:21 21:13 16:21
3.HE Christian Kühnemann Jonas Jokisch 21:18 14:21 22:20
DE Gabriele Sichler  Rebecca Woldt 17:21 16:21 /
MX Tobias Reiners/Gabriele Sichler  Cedric Szymanski/Daniela Zurek 21:14 21:12 /

Spieltag: 7 / 23.11.2019  BC Recklinghausen 4 - PSV Gelsenk.-Buer 3    6:2

Die Drittvertretung wartet weiter auf den zweiten Saisonsieg. Auch im letzten Spiel der Hinrunde bliebt der Mannschaft ein Sieg verwehrt. Die Vorzeichen im Auswärtsspiel beim BC Recklinghausen 4 waren denkbar schlecht: Da dem PSV nur eine Dame zur Verfügung stand, musste das Damendoppel kampflos angegeben werden. Dennoch konnte die Partie zunächst offen gestaltet werden. Jeweils ein Herrendoppel gewannen Gastgeber und Gäste in zwei Sätzen.

Im Dameneinzel zeigte Lena Hinz eine sehr starke Partie: Nach verlorenen ersten Satz konnte sie die Partie noch drehen und siegte in einem kampfbetonten Spiel am Ende in drei Sätzen. Dieser zwischenzeitliche Ausgleich gab Anlass zur Hoffnung. Jedoch konnte der PSV keine der folgenden Spiele mehr gewinnen. Während die Herreneinzel allesamt in zwei Sätzen an Recklinghausen gingen, war das Mixed nochmal sehr eng. Nach deutlich verlorenem ersten Satz könnte das PSV-Mixed die Partie dann überraschend offen gestalten und einen Entscheidungssatz erzwingen. Bis kurz vor Schluss verlief dieser sehr ausgeglichen, jedoch gelang es den Gastgebern mit dem Landesliga-erfahrenen Oliver Märtens am Ende die entscheidenden Punkte zum 6:2 Sieg zu erspielen.

Die Mannschaft beendet die Hinrunde somit auf dem letzten Tabellenplatz. Aufgrund des relativ geringen Abstandes zu den Nichtabstiegsplätzen besteht aber in der Rückrunde noch eine Chance, den Abstieg zu vermeiden.