www.badminton.psv-gelsenkirchen.de
2. Jugendmannschaft ist Herbstmeister

Daniel Pospiech gewann in Stoppenberg und wurde mit der J2 Herbstmeister Einen erfolgreichen Spieltag absolvierten die Nachwuchsteams des PSV Gelsenkirchen. Während die beiden U11-er Mannschaften jeweils 4:2 Siege gegen die Nachwuchsteams des VfB Grün-Weiß Mülheim erzielten, gelangen der zweiten Jugendmannschaft und der Schülermannschaft Kantersiege. Die erste Jugendmannschaft hatte bereits die Hinrunde als Tabellenführer in der Jugend-Verbandsliga beendet.

Beim TV Stoppenberg trat die zweite Jugendmannschaft als Favorit an. Der PSV siegte in allen Doppeln und gewann die Einzel souverän, nur das Jungeneinzel, bei dem Daniel Pospiech gegen Florian Ganther spielte, wurde nach dem Gewinn des ersten Satzes spannender. Zum Schluss konnte Daniel jedoch den Satz mit 22:20 für sich entscheiden. Das PSV Team beendet mit einem 8:0 damit die Hinrunde verlustpunktfrei und geht als souveräner Tabellenführer in die Rückrunde.

Beim letzten Meisterschaftsspiel der Hinrunde beim Tabellenletzten TV Rhede trat die Schülermannschaft mit ungewöhnlichen Doppelaufstellungen an. Dennoch wurden die beiden Jungendoppel von Norik Haug / Luke Schmidt und Kevin Beermann / Tim Mackowiak souverän gewonnen. Das Mädchendoppel Nele Iwanowski / Chiara Kosig konnte sich ebenfalls klar in zwei Sätzen durchsetzen (21:5, 21:11). Gleiches gilt für die drei Jungeneinzel, mit Kevin Beermann, Norik Haug und Luke Schmidt und das Mädcheneinzel mit Chiara Kosig. Zum krönenden Abschluss gelang Tim Mackowiack / Lena Könecke ein 21:17, 21:9 Sieg im Mixed. Nach dem 8:0 Auswärtssieg beendet die Mannschaft die Hinrunde auf Platz 3.

Am letzten Spiel der Hinrunde konnte sich der PSV Gelsenkirchen.Buer M2 beim Gastgeber VfB GW Mülheim M3 mit 4:2 durchsetzen. Im ersten Doppel verletzte sich ein Spieler des Gegners, so dass das Doppel und das 3. Einzel urch Aufgabe an den PSV gingen. Dank Ersatzspielerin Marie Maksjutow konnte auch das zweite Doppel in einem spannenden Spiel über drei Sätze gewonnen werden. Das vierte Spiel gewann dann anschließend Taner Misirli klar mit 21:5 und 21:8. Somit konnte die M2 die Hinrunde mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage auf Platz 2 beenden.